jurpage.net

Einrichtung einer Betreuung

Betreuungsrecht

Bedeutung des Vorschlags des Betroffenen für die Betreuerauswahl
zum Ausschluß des Heim- und Betreuungspersonals vom Amt des Betreuers
zur Bestellung eines weiteren Betreuers
keine analoge Anwendung von § 14 HeimG auf das Verhältnis zwischen Betreuer und Betreutem
zum Ausschluß des Mitarbeiters eines Betreuungsvereins von der Betreuerbestellung
zur Beschwerdeberechtigung von Verwandten gegen Anordnung der Betreuung; zum Vorschlag eines Betreuers durch Betroffenen
zum Vorrang der Betreuung durch natürliche Person vor einer Vereinsbetreuung
zum ernsthaften Vorschlag des Betroffenen zur Betreuerauswahl beim Vorhandensein geeigneterer Personen
zur Auswahl und Überwachung eines der in § 1908i II S. 2 BGB genannten Angehörigen
zu den Voraussetzungen, bei der Auswahl eines Betreuers vom Vorschlag des volljährigen Betreuten abzuweichen  
zur Durchführung tatsächlicher Ermittlungen im Verfahren auf Aufhebung einer Betreuung bedarf es greifbarer Anhaltspunkte für eine Veränderung der der Betreuerbestellung zugrunde liegenden Umstände  
eine vom Betroffenen erteilte Vorsorgevollmacht hindert die Bestellung eines Betreuers nur, wenn gegen die Wirksamkeit der Vollmachtserteilung keine Bedenken bestehen  
zu den Voraussetzungen einer Kontrollbetreuung bei Vorliegen einer wirksamen Vorsorgevollmacht.  
zur Amtsermittlungspflicht des Gerichts und den übrigen grundlegenden Rechten des Betroffenen vor der Einrichtung einer Betreuung